• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 607.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_boolean_operator::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter_boolean_operator.inc on line 159.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 24.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 134.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 906.
  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10555929_T6LSG28WOH/www/drupal/sites/all/modules/views/views.module on line 906.

Termine

Eine Führung zu "Rosen" auf der IGA Berlin 2017
Montag, 10. Juli 2017, 17.00 Uhr

IGA dezentral: der Garten der Begegnung in Berlin-Marzahn
Donnerstag, den 29. Juni 2017, 15.00 Uhr

Jahresprogramm des Verein "Freunde der Gärten der Welt"
Januar bis Dezember 2017

Stauden/Wechselflor - eine Führung auf der IGA Berlin 2017
Sonntag, 09. Juli 2017, 11.00 Uhr

Aktuelles

IGA Berlin 2017 dezentral: Garten der Begegnung Garten der Begegnung: ein anziehender KieztreffDer Garten der Begegnung liegt im Wohnquartier zwischen der Mehrower Allee und dem Bürgerpark. Seine exakte Adresse: Ludwig Renn Straße 33 B.


Von der Berliner Gartenschau zu den Gärten der Welt, Teil 1 und 2„Die Gärten der Welt in Berlin-Marzahn - Wie sie entstanden sind“ lautet der Titel des neuen Buches des Vereins „Freunde der Gärten der Welt“, das pünktlich zum 30. Jahrestag der Gärten der Welt Anfang Mai erschien.


Großes Interesse für das neue Buch des Vereins "Freunde der Gärten der Welt"Im Podium: Bernd Schütze, Kamel Louafi, Ulrich ReinheckelNicht vergessen!Der Verkauf des Buches über die Enstehungsgeschichte der Gärten der Welt läuft gut.Der Stolz über das Buch zur Entstehungsgeschichte der Gärten der Welt in Berlin-Marzahn war dem Vereinsvorsitzenden Ulrich Reinheckel bei der Begrüßung zur Premiere in der IGA-Markhalle anzumerken.


2. Buch des Vereins "Freunde der Gärten der Welt": Wie die Gärten der Welt entstanden sindPünktlich zum 30. Jahrestag der Gärten der Welt am heutigen Tag erscheint das zweite Buch des Vereins "Freunde der Gärten der Welt". Es trägt den Titel „Die Gärten der Welt in Berlin-Marzahn - Wie sie entstanden sind“.


Interessierte Zuhörer des Vereins Freunde der Gärten der Welt Ein Riesenrad gibt es noch, doch nicht das ursprüngliche aus dem Kulturpark Plänterwald Ein neuer Spreepark wird sich entwickeln Geführte Touren durch den Spreepark sind möglich

Die Freunde der Gärten der Welt gingen in den vergangenen Monaten immer mal wieder auf Entdeckertour in andere Gegenden der Hauptstadt.


Ulrich Reinheckel, Vorsitzender des Vereins "Freunde der Gärten der Welt", war bei der Eröffnung der IGA Berlin 2017 ein gefragter Interviewpartner.


Die Vokalhelden - Die jungen Sängertalente des Education-Programms der Berliner Philharmoniker luden die Gäste zum Mitsingen ein…kein geringerer als der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gab damit das Startsignal für die Internationale Gartenschau 2017, die nach nunmehr 14 Jahren wieder in Berlin stattfindet.


Prominenz bei der Pressekonferenz zur IGA Berlin 2017-Eröffnung Alles im Plan. Die IGA Berlin 2017 wird pünktlich eröffnet
Die IGA wird ein Gartenfestival. Die IGA ist ein Füllhorn mit Attraktionen. Berlin wird durch die IGA lebenswerter.


Andreas Runze stellt den Stadtführer Berlins Grüne Orte vor Viele waren der Einladung des Vereins "Freunde der Gärten der Welt" gefolgt  So wird der Informationspunkt Grün auf der IGA Berlin 2017 aussehen
Die IGA Berlin 2017 wirft ihre Schatten voraus, in drei Wochen ist es so weit: Die Internationale Gartenausstellung in Berlin-Marzahn öffnet ihre Pforten.


Für die Heimat kämpften die russischen Soldaten - Panzer vor dem Deutsch-Russischen Museum Karlshorst Mit großem Interesse folgten die Teilnehmer dem Vortrag von Dr. Morré Der Kapitulationssaal Dank an Museumsdirektor Dr. Jörg Morré
Da die Gärten der Welt im Moment geschlossen sind, sucht sich der Verein „Freunde der Gärten der Welt“ im Moment andere interessante Ziele für seine monatlichen Führungen. Ziel im Februar: das Deutsch-Russische Museum in Berlin-Karlshorst.


Verein

Der Verein der „Freunde der Gärten der Welt“ hat sich am 1. September 2009 im „Saal der Empfänge“ des Orientalischen Gartens gegründet. Die Zahl der Mitglieder wächst beständig: interessierte Bürger aus Berlin und dem Umland, Landschaftsarchitekten, Vertreter von Wohnungsunternehmen und  der Grün Berlin GmbH.

Der Verein hat sich das Ziel gestellt,  historische, kulturelle, regionale und  religiöse Grundlagen sowie Hintergründe der Gartenkunst zu vermitteln. Auf diese Art und Weise will er das  einmalige Ensemble der Gärten der Welt im Erholungspark Marzahn noch bekannter machen. So sollen auch  Brücken zum Kennenlernen und besserem Verständnis anderer Kulturen gebaut werden. Wichtig dafür sind ihm deswegen Kontakte zu den Partnerländern und Partnerstädten der einzelnen Gärten. Führungen, Vorträge und  Fachtagungen stehen auf dem Programm, der Verein wird künftig auch Publikationen verschiedener Art herausgeben.